Direktvermarktung - Einkaufen am Rabingerhof

Die warmen Monate verbringen unsere Rinder auf Sommerweiden. Im Winter werden die Tiere im Freilaufstall mit Freigang gehalten.
Die warmen Monate verbringen unsere Rinder auf Sommerweiden. Im Winter werden die Tiere im Freilaufstall mit Freigang gehalten.

Unser Motto am Rabingerhof ist “Wir leben mit und von der Natur und arbeiten mit Herz und Verstand”. Als anerkannter Bio-Bauernhof betrachten wir den Betrieb und seine Kreisläufe ganzheitlich. Der Schwerpunkt unseres Hofes ist die Vermarktung von Rindfleisch. 

 

Rund 80 Rinder der Rassen Fleckvieh und Charolais leben am Rabingerhof. Die Tiere werden am Hof geboren und bleiben bei der Mutterkuh, wo sie von Geburt an bis zum natürlichen Absetzen nach Herzenslust Muttermilch trinken dürfen.

 

Gehalten werden die Tiere im Freilaufstall, gefüttert mit hofeigenen Grundfutter und von Mai bis Oktober geht’s auf die Sommerweiden, wo sie in Herdenhaltung zufrieden vor sich hin grasen. 

 

Die Schlachtung der Jungrinder erfolgt völlig stressfrei im eigenen Schlachthaus. Das Fleisch wird im anschließenden Fleischverarbeitungsbereich zerteilt und reift rund 10 Tage. Das Fleisch der Jungrinder ist zart wie Kalbfleisch und aromatisch wie Rindfleisch. Die naturnahe, ungestörte Entwicklung verbunden mit ganzjähriger Weide- bzw. Freilandhaltung garantiert ein Fleisch von ganz besonderer Qualität.

Wenn Sie Interesse an schmackhaftem Rindfleisch haben, dann kontaktieren Sie uns. Wir teilen Ihnen die Abgabetermine gerne mit und nehmen Reservierungen entgegen.